Stadt Lauingen (Donau)

Seitenbereiche

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

Steuern & Gebühren

Nachfolgend finden Sie Steuern und Gebühren der Stadt Lauingen in der Übersicht.

Grund- & Gewerbesteuer

  • Hebesatz Grundsteuer A 410 v. H.
  • Hebesatz Grundsteuer B 410 v. H.
  • Hebesatz Gewerbesteuer 330 v. H.

Hundesteuer

  • Jeder Hund jährlich 31,00 Euro (ermäßigt 15,50 Euro)
  • Kampfhund jährlich 155,00 Euro

Wasser / Abwasser

Die Gebühren für die Wasserversorgung und Abwassereinleitungen werden von den Donau-Stadtwerken Dillingen-Lauingen festgesetzt und erhoben.

Wasser:
Grundlage für die Festsetzung und Erhebung der Gebühren ist die Wasserabgabesatzung sowie die Beitrags- und Gebührensatzung zur Wasserabgabesatzung die hier eingesehen werden kann.

Grundgebühren:
bis   2,5 Qn*:   36,00 Euro/m³ + 7 % MwSt
bis   6,0 Qn*:   50,00 Euro/m³ + 7 % MwSt
bis 10,0 Qn*:   70,00 Euro/m³ + 7 % MwSt
bis 15,0 Qn*: 110,00 Euro/m³ + 7 % MwSt
über 15 Qn*: 150,00 Euro/m³ + 7 % MwSt
Standrohrüberlassung: 1,07 Euro/Tag, jedoch mind. 21,40 Euro
* Qn = Nenndurchfluss des Wasserzählers

Verbrauchsgebühren:
0,87 Euro/m³ + 7 % MwSt

Herstellungsbeiträge:
pro m² Grundstücksfläche:  0,60 Euro+ 19 % MwSt
pro m² Geschossfläche:      2,10 Euro+ 19 % MwSt

Abwasser:
Grundlage für die Festsetzung und Erhebung der Gebühren ist die Entwässerungssatzung sowie die Beitrags- und Gebührensatzung die hier eingesehen werden kann.
Die derzeit aktuellen Grund- und Einleitungsgebühren können Sie ebenfalls hier einsehen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu Wasser/Abwasser finden Sie unter www.dsdl.de

Weitere Informationen

Bankverbindungen

Kreis- und Stadtsparkasse Dillingen
KONTO-NR: 240257
BLZ: 722 515 20
IBAN: DE77722515200000240257
BIC: BYLADEM1DLG

VR-Bank Donau-Mindel eG
KONTO-NR: 23000
BLZ: 722 624 01
IBAN: DE51722624010000023000
BIC: GENODEF1DLG

Statistik Bayern

Umfangreiche Daten zu den Kommunen in Bayern erhalten Sie auf der Homepage des Bayerischen Landesamts für Statistik und Datenverarbeitung.

Weiter zur Homepage des "Bayerisches Landesamt"