Stadt Lauingen (Donau)

Seitenbereiche

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

Lauinger Bürgerbriefe 2017

Anton Grotz, Günter Landgraf und Hermann Müller engagieren sich ehrenamtlich seit vielen Jahren für die Albertus-Magnus-Stadt. Am gestrigen Sonntag verlieh ihnen Lauingens Bürgermeister Wolfgang Schenk auf Beschluss des Stadtrates vom vergangenen Dezember den Bürgerbrief der Stadt samt vergoldeter Wappennadel für ihr langjähriges Wirken. Musikalisch begleitete die Fanfare Brass Band unter Dirigent Nobert Ruchti den Festakt.

Anton Grotz – Kulturmarkt Lauingen
Anton Grotz nahm den Bürgerbrief in Empfang für seine jahrelange, ehrenamtliche Tätigkeit als Kurator des Lauinger Volksbildungswerkes und für seine Funktion als Vorsitzender des Vereins Kulturmarkt Lauingen, der „grotzengut“ ist und in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen feiert. „Anton Grotz ist ein Lauinger, der die Kultur unserer Stadt wie kein Zweiter verkörpert“, betonte Bürgermeister Schenk in seiner Laudatio. Das „grotzengute“ Engagement war und ist vielfältig: Erst Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Lauinger Vereine, dann aktiv beim Stadtfest dabei, 1992 folgte die Gründung des Kulturmarkts Lauingen. Der Verein unter Anton Grotz als erstem Vorsitzendem lud bis heute zu rund 160 Veranstaltungen und 30 Ausstellungen. Dazu zählen als jährliche Höhepunkte das Lauinger Osternest, die unterhaltsamen „Schwätz M’r Schwäbisch“-Nachmittage und der Laternenumzug samt St. Martins-Spiel in der Adventszeit.

Günter Landgraf – Theater in Frauenriedhausen
Das „Theater in Frauenriedhausen“ (TiF) ist seit über 30 Jahren ein fester Bestandteil der Kabarettszene in der Region und in ganz Bayerisch-Schwaben. Gegründet hat das TiF Günter Landgraf, früher Lehrer am Albertus Gymnasium und Handball-Trainer des TVL. Er holte in den vergangenen Jahrzehnten hochkarätige Kleinkunst in die Donaustadt. „Günter Landgraf ist ein Wanderer, rastlos unterwegs zwischen Berlin, seinem jetzigen Lebensmittelpunkt Fürth und Frauenriedhausen. Sein Herz bleibt bis heute dem Kabarett und der Kleinkunst treu und führt ihn immer wieder zum TiF zurück“, so Bürgermeister Schenk. Der TiF-Verein ist inzwischen aufgelöst, doch Günter Landgraf führt das TiF weiter in die Zukunft. Auch in diesem Herbst präsentiert sich das Kabarett-Programm hochkarätig, zu Gast sind unter anderem der Schweizer Künstler VERI und die Trägerin des österreichischen Kabarettpreises Lisa Eckhart. Der „Schwäbische Kabarettpreis“, initiiert von Günter Landgraf geht in diesem Jahr an René Sydow, der am 22. September sein Programm „Warnung vor dem Munde“ im TiF vorstellen wird. Wolfgang Schenk: „Heute gehen unser Dank für die Vergangenheit und die besten Wünsche für die Zukunft des TiF an Günter Landgraf.“

Hermann Müller – Stadtarchivar und Priester in der Augustinerkirche
„Hermann Müller gehört zu Lauingen wie die Augustinerkirche, beide sind untrennbar mit der Albertus-Magnus-Stadt verbunden“, ehrte Bürgermeister Schenk den neuen Träger des Lauinger Bürgerbriefes. Hält Hermann Müller Gottesdienst, ist die Kirche voll – und das nicht nur zu Weihnachten. Er greift aktuelle Themen auf und trifft den Nerv der Zeit. Der Studiendirektor und einstige Lehrer am Albertus Gymnasium hat sich für die Restaurierung der Augustinerkirche eingesetzt, Gelder gesammelt, die Arbeiten begleitet und einen Kirchenführer verfasst. „Unverzichtbar ist Hermann Müller auch als ehrenamtlicher Stadtarchivar von Lauingen, der ein Tässchen Espresso genauso liebt wie das Lauinger Archiv mit Beständen, die zurückreichen bis ins 13. Jahrhundert.“ Im Archiv finden sich Originale historischer Erlässe von Päpsten, Kaisern und Fürsten, sorgfältig gepflegt und archiviert von Hermann Müller. „Diese Arbeit ist Pflichtaufgabe jeder Gemeinde, ohne einen Hermann Müller mit seinem Fachwissen wäre das für uns nicht zu stemmen“, so Bürgermeister Schenk. Hermann Müller ist und bleibt mit seinem Wissen und seiner Erfahrung unverzichtbar für das historische Gedächtnis Lauingens.

Bürgerbriefe 2017 der Stadt Lauingen für ehrenamtliches Engagement (von links): Lauingens Bürgermeister Wolfgang Schenk, Günter Landgraf, Hermann Müller, Anton Grotz und Lauingens stellvertretender Bürgermeister Dietmar Bulling.

Weitere Informationen

Kontakt

Stadt Lauingen (Donau)
Herzog-Georg-Stra├če 17
89415 Lauingen (Donau)
Fon: 09072 998-0
Fax: 09072 998-190
E-Mail schreiben

├ľffnungszeiten

Montag bis Mittwoch
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Donnerstag
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr
14:00 Uhr bis 17:45 Uhr
Freitag
08:30 Uhr bis 12.00 Uhr

B├╝rgerb├╝ro:
Montag bis Mittwoch
08:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Donnerstag
08:30 Uhr bis 17:45 Uhr
Freitag
08:30 Uhr bis 12.00 Uhr