Stadt Lauingen (Donau)

Seitenbereiche

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

Ein stadtbildprägendes Gebäude

Das Haus in der Albertusstraße 5 in Lauingen ist zu neuem Leben erwacht. Außen blieb die historische Gebäudehülle erhalten, innen weist das Haus auf vier Etagen modernsten Wohnkomfort auf.

Schmuck steht es da, das historische Gebäude in der Albertusstraße, in direkter Nachbarschaft zum Rathaus. Gebaut im Jahr 1425, kann das Haus auf eine fast 600-jährige Geschichte zurückblicken. Handwerker lebten hier über Jahrhunderte und übten ihr Gewerbe aus, dann stand das Haus leer. Bis das Lauinger Ärzte-Ehepaar Kigele sich zum Kauf und zur Sanierung in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro DBW aus Haunsheim entschloss.

Aus Liebe zu Lauingen
Bereits jetzt, vor den letzen Baumaßnahmen, ist das Haus ein Schmuckstück von außen wie von innen. „Das war uns die ganze Arbeit, die Zeit und die vielen Verhandlungen mit dem Denkmalschutz wert“, sagt Dr. Ursula Kigele. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Engelbert hat sie in Lauingens Innenstadt investiert. Die Donaustadt hat viel Potenzial fürs moderne Wohnen und Leben mitten in der Stadt, davon ist das Bauherren-Ehepaar überzeugt. „Unsere Liebe zu Lauingen war mit ausschlaggebend für das Bauvorhaben, in der über zweijährigen Sanierung steckt richtig viel Herzblut drin“, erzählt Dr. Ursula Kigele.
 
Barrierefreier Zugang bis nach oben
Das Engagement des Ehepaares Kigele hat sich städtebaulich für Lauingens Zentrum mehr als gelohnt: An der Außenfassade setzen Fensterläden in Petrol und die Westfassade in Hellblau Akzente. Innen sind auf vier Etagen drei Wohnungen auf modernstem Neubau-Niveau zwischen 86 und 150 Quadratmetern entstanden. Das ganze Haus wurde entkernt, Höhenunterschiede ausgeglichen, neue Decken eingezogen, modernste Technik installiert. Klimafreundliche Kokosfaser dämmt das hohe Dach über zwei Etagen mit Fenstergauben, das sorgt ganzjährig für angenehme Raumtemperaturen. „Die Treppe haben wir nach außen verlegt, um innen den Raum optimal zu nutzen“, sagt Dr. Ursula Kigele. Zur neuen Treppe an der Ostfassade gehört auch ein Aufzug, er macht das komplette Gebäude barrierefrei.
 
Urbanes Wohnen
„Genau so funktioniert urbanes Wohnen mit hoher Lebensqualität“, informiert Lauingens zweiter Bürgermeister Dietmar Bulling. „Kurze Wege mit guter Grundversorgung und hohem Freizeitwert machen das Wohnen mitten in der Stadt für jede Generation attraktiv.“ In Zeiten knapper Bauplätze im Umland erlebt das Zentrum sein verdientes Comeback. Einen Garten gibt es in der Albertusstraße 5 übrigens auch, ebenso wie Pkw-Stellplätze. Die Städtebauförderung unterstützte finanziell das Engagement des Ehepaares Kigele mit 20 % der Investitionssumme, davon kamen 60 % von der Regierung von Schwaben und 40 % von der Stadt Lauingen.

Um innen Raum zu schaffen, verl├Ąuft die Treppe an der Ostfassade bis ganz nach oben. Ein zus├Ątzlicher Aufzug sorgt k├╝nftig f├╝r Barrierefreiheit ├╝ber die Etagen hinweg. Im Bild (von links): Lauingens zweiter B├╝rgermeister Dietmar Bulling und das Bauherren-Ehepaar Ursula und Engelbert Kigele w├Ąhrend der Bauphase.
Um innen Raum zu schaffen, verl├Ąuft die Treppe an der Ostfassade bis ganz nach oben. Ein zus├Ątzlicher Aufzug sorgt k├╝nftig f├╝r Barrierefreiheit ├╝ber die Etagen hinweg. Im Bild (von links): Lauingens zweiter B├╝rgermeister Dietmar Bulling und das Bauherren-Ehepaar Ursula und Engelbert Kigele w├Ąhrend der Bauphase.

Weitere Informationen

Kontakt

Stadt Lauingen (Donau)
Herzog-Georg-Stra├če 17
89415 Lauingen (Donau)
Fon: 09072 998-0
Fax: 09072 998-190
E-Mail schreiben

├ľffnungszeiten

Montag bis Mittwoch
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Donnerstag
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr
14:00 Uhr bis 17:45 Uhr
Freitag
08:30 Uhr bis 12.00 Uhr

B├╝rgerb├╝ro:
Montag bis Mittwoch
08:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Donnerstag
08:30 Uhr bis 17:45 Uhr
Freitag
08:30 Uhr bis 12.00 Uhr