Stadt Lauingen (Donau)

Seitenbereiche

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

KNAXIADE in Lauingen

Wenn die Turnmatte zur Schaukel und der Turnbock zur Wippe wird, dann ist in Lauingen KNAXIADE. Erstmals fand die Veranstaltung in der Albertus-Magnus-Stadt statt. „Bewegung macht Spaß“, genau das sollte der Nachwuchs in der Stadthalle erleben. Rund 300 Kinder aller Lauinger Kindergärten machten mit. Hinter der KNAXIADE steht als Ausrichter der Turnbezirk Schwaben des Bayerischen Turnverbandes und die Sparkasse Lauingen. Mitorganisator war Martin Rehm.

Lauingens Bürgermeisterin Katja Müller, Sportlehrerin Erika Schweizer, KNAXIADE-Mitorganisator Martin Rehm und Tatjana Bunk, Sparkasse Lauingen (von links). Mit dabei in Händen von Bürgermeisterin Müller war auch KNAXIADE-Maskottchen Didi (vorne).

Laut war es, lustig ging es zu, die Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren waren ständig in Aktion: Schwebebalken, Ringe, Seile fürs Schwingen, der Barren als Hängebrücke, Bänke fürs Balancieren, die mit Luft gefüllte Air-Trackbahn fürs Hüpfen wie ein Gummiball – das waren nur einige der insgesamt 22 KNAXIADE-Stationen. Als Lauingens Bürgermeisterin Katja Müller eintraf, war das „Hallo“ unter den Kleinen groß. Ihr Dank ging an Martin Rehm, Leiter des Kinderhauses am Bahnhof und Mitorganisator der KNAXIADE, er hatte alle Lauinger Kindergärten mit ins Boot geholt. „Regelmäßiges und vielseitiges Sich-Bewegen hilft den Kindern, ihre Motorik auszubilden, unterstützt ein positives Selbstwertgefühl und stärkt das soziale Miteinander“, sagt Rehm. Ein dickes Lob von der Rathauschefin gab es auch für die Elternbeiräte und Eltern sowie für die Erzieher. Alle gemeinsam machten sie mit beim Aufbau der Bewegungsstationen und halfen tatkräftig beim Training der kleinen Sportler am KNAXIADE-Tag. Mit von der Partie waren außerdem zwölf Schüler der Fachakademie für Sozialpädagogik in Dillingen als Betreuer unter Leitung von Sportlehrerin Erika Schweizer. Als freiwillige ehrenamtliche Sanitäter war das Ehepaar Uwe und Christa Nieswandt vor Ort.

Turnmatten als Wippen, Reifen zum Durchschlängeln, ein Barren als Hängebrücke, Schaukeln und die Air-Trackbahn zum Hüpfen – bei der KNAXIADE machte Bewegung Spaß.


Ein Blues zum Aufwärmen

Mitgemacht haben alle Lauinger Kindergärten – die Kinderhäuser „Am Bahnhof“, „St. Martin“ und „Montessori“ und die Kindergärten Kurlandstraße sowie St. Georg. „Die Vorbereitungen liefen bereits 2018 an“, berichtet Rehm. Dem KNAXIADE-Freitag in der Stadthalle ging eine sportliche Woche in den Kindergärten voraus, „jeden Tag mit einem anderen Bewegungsangebot, darunter dem Körperteil-Blues als Aufwärmprogramm“. Höhepunkt war zum Abschluss der KNAXIADE-Freitag in der Stadthalle.
 
Sponsoring lokaler Unternehmen
So viel Bewegung machte hungrig: Für die Verpflegung, teils zu vergünstigten Preisen und teils kostenfrei, sorgten Himmelbäck Lenzer und aus dem benachbarten Gundelfingen die beiden Unternehmen Getränke Bucher sowie Wudy Obst und Gemüse. Zum Abschluss gab es für jedes Kind eine Medaille samt Urkunde, gesponsert von der Sparkasse Lauingen. Und obendrauf Gummibärchen von Bürgermeisterin Müller. „Danke an die beteiligten Unternehmen fürs Engagement. Durch die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Kommune konnte die KNAXIADE in unserer Stadt Premiere feiern.“ Laut Müller soll in Zukunft die erste KNAXIADE sicherlich nicht die letzte in Lauingen gewesen sein.
 

Weitere Informationen

Kontakt

Stadt Lauingen (Donau)
Herzog-Georg-Straße 17
89415 Lauingen (Donau)
Fon: 09072 998-0
Fax: 09072 998-190
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Donnerstag
08:30 Uhr bis 12:00 Uhr
14:00 Uhr bis 17:45 Uhr
Freitag
08:30 Uhr bis 12.00 Uhr

Bürgerbüro:
Montag bis Mittwoch
08:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Donnerstag
08:30 Uhr bis 17:45 Uhr
Freitag
08:30 Uhr bis 12.00 Uhr