Stadt Lauingen (Donau)

Seitenbereiche

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

Lauingen kann mehr

Mehr als Kosmetik

Mehr als Kosmetik!

Wohlfühl Momente, Auszeit vom Alltag. Körper, Geist und Seele tanken Kraft fürs Leben in einem intensiven Kurzurlaub. Und das mitten in Lauingen, in der Brüderstraße 7. Willkommen bei Anja Kremer, sie ist ärztlich anerkannte Kosmetikerin. Ihr Kosmetikinstitut Wohlfühl Momente eröffnete Anfang Juni 2020. Geplant war das Opening eigentlich Ende April 2020, aber da war der erste Corona-Lockdown schon voll im Gange. Corona ließ und lässt nicht locker, der zweite Lockdown von Anfang November 2020 bis Ende Februar 2021 – ganze vier Monate lang – war die nächste Herausforderung. Anja Kremer ließ sich davon nicht stoppen, „mein Mut hat mich nicht verlassen“. Sie und ihre Kund:innen hielten während des zweiten Corona-Lockdowns zusammen. Wellness, dekorative Kosmetik, Fußpflege waren zeitweise gar nicht mehr möglich, aber der Verkauf von Produkten schon. Wenn nicht drinnen, dann übers Fenster, mit Maske und Abstand.

Neues zum Wohlfühlen

Seit Juni 2021 ist Anja Kremer mit ihrem vollen Wellness-Programm wieder da: Behandlungen von Gesicht, inklusive Akne-Treatment, Dekolleté, Hand- und Fußpflege, Lash Lifting, Farbe und Korrektur für Augenbrauen und Wimpern. Das sind aber noch längst nicht alle Wohlfühl Momente für Frauen, Männer und Teenies. Neu im Herbst-Programm sind Kräuterstempelmassagen, Lava Shell-Massagen, Sugaring und die natürlich wirkende Augenbrauentechnik Rolling Brows. Der Glow-Effekt ist garantiert beim Verwöhn-Programm „Roses d’hiver“, das strafft und gleicht Vitalitätsverluste der schutzbedürftigen Winterhaut aus. Die Pflegeprodukte stammen von JEAN D’ARCEL, zum dritten Mal in Folge Testsieger von FOCUS MONEY mit der Auszeichnung „Deutschlands beste Gesichtspflege und Kosmetik“. Mehr Infos: www.wohlfuehl-momente.eu.

Mehr als Radlchecker

Mehr als Radlchecker!

 

„Wenn unsere Kunden Spaß an ihrem Fahrrad haben und zufrieden sind mit unserer Arbeit, sind wir glücklich.“ Imam Cetingül

Ob City-Bike, E-Bike, Mountainbike, Rennrad, Kinderrad, Zubehör, Service & Co: Geht es um zwei Räder und um in die Pedale zu treten, ist das Radhaus Lauingen eine der ersten Adressen im Landkreis und darüber hinaus.

Teamspirit

Imam Cetingül und sein Team an erfahrenen Spezialisten sind die Macher des Erfolgs. Und sie ließen und lassen sich von Corona nicht ausbremsen. Im März 2020 zog das Radhaus vom Lauinger Westen mitten ins Zentrum, in die Herzog-Georg-Straße 83-84. Eine Woche später startete der erste Lockdown, Ende November der zweite Lockdown. Immer wieder Click & Meet und AHA-Regeln bis heute. Besondere Zeiten brauchen Menschen mit Expertise, Energie, Willen und Ausdauer. So wie die Crew vom Radhaus Lauingen.

Radeln

Geht nicht, gibt es hier nicht. Die Werkstatt ist mit Ersatzteilen bestens bestückt. Zahnkränze, Ketten, Schaltungen, Bremsscheiben, Felgen, Reifen, Bremsbeläge und vieles mehr – hier schlägt das Radl-Herz höher! In Zeiten aktueller Materialknappheit und Lieferverzögerungen ist eine so gut ausgestattete Werkstatt ziemlich selten, aber in Lauingen zu finden.

Motivation

Maximal drei Tage dauert in der Regel eine Radl-Reparatur im Radhaus Lauingen, um neue und ältere Technik auf Vordermann zu bringen. Auch das Angebot an Neurädern ist riesig. Vor und während Corona brummte und brummt der Laden, weil Radfahren eine klimafreundliche, sichere und gesunde Fortbewegungsmethode ist. Beim Betreten des Ladens fühlt man sich sofort wohl: Die Produktpräsentation und die Zubehörwände, gepaart mit der blau-roten LED-Beleuchtung, sorgen für eine eindrucksvolle Atmosphäre. O-Ton aus dem Radhaus Lauingen: „Wir versuchen, stets tägliche Bestleistungen zu erzielen und unsere Kundschaft so zu beraten, wie wir selbst gerne beraten werden würden.“ Top! Lauingen kann mehr.

Mehr als kicken!

Fußball ist Leidenschaft und Hingabe, viel mehr als ein Sport. Zusammen trainieren, das funktioniert auch in Corona-Zeiten. Der FC Lauingen hielt und hält den Ball am Rollen. Digital per Challenges, wie u.a. dem Skorpion-Kick mit dem Tor des Jahres 2020, der Sportschau-Aktion #TdM50 zur Feier des 50. Geburtstags „Tor des Monats“, dem 1.000-Kilometer-Lauf für einen guten Zweck.

Ausgezeichnete Jugendarbeit.
Dafür gab es den Preis der renommierten Sepp-Herberger-Stiftung des Deutschen Fußball-Bundes, Kategorie „Fußball Digital“ mit 2.000 Euro Preisgeld für die Jugendarbeit. Herzlichen Glückwunsch an den FC Lauingen unter seinem 1. Vorstand Roland Sommer.

Team FCL.
Jetzt ist gemeinsam trainieren wieder drin: Die Jugendmannschaften des FC Lauingen sind voll motiviert und bleiben mit ihren Trainern am Ball. Ligaspiele sind ab August geplant. #wirinlauingen

 

Weitere Informationen